Pfarre Illmitz


ALLES, WAS RÄDER HAT ... (Kinder)FAHRZEUGSEGNUNG

Wie jedes Jahr am Christophorus Sonntag werden die Fahrzeuge gesegnet – diesmal auch KINDER- und SENIORENFAHRZEUGE: am 23. Juli nach der 10 Uhr-Messe.
Liebe Kinder: Kommt mit eurem Lieblingsfahrzeug – ob Fahrrad, Traktor, Auto, Scooter, Dreirad oder Puppenwagen. Parkt vor der alten Kirche. Dort werden dann eure Fahrzeuge nach der heiligen Messe gesegnet. Auch die Kinderwägen und Seniorenfahrzeuge werden dort gesegnet.
Die KFZs stehen wie üblich rund um die Kirche.
ChristophorusAktion: „Einen ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto“. So lautet die Bitte der MIVA an Autofahrer und Reisende. Gesammelt wird - Dank für unfallfreies Fahren – für Fahrzeuge der Missionare. Der heilige Christophorus ist der Patron des Straßenverkehrs
Die Christophorus-Legende: Christophorus möchte dem mächtigsten Herrn dienen und erklärt sich bereit, Menschen über einen reißenden Fluss zu tragen. Eines Nachts ruft ihn ein Kind. Er trägt es über den Fluss. Das Kind wird so schwer dass er, der Riese, zu ertrinken fürchtet. Ihm ist, als trüge er die ganze Welt auf seinen Schultern. Da sagt ihm das Kind: „Mehr als die Welt hast du getragen, der Herr, der die Welt erschaffen hat, war deine Bürde.“
Der Name Christophorus bedeutet „Christus-Träger“. Er ist die Leitfigur für die MIVA, denn die Projektpartner in Mission und Entwicklung sind ebenso „Christus-Träger“.


2015-2016 (c) www.pfarre-illmitz.at
Kontakt | Impressum